Champagner Rebsorten

Champagne Rebsorten-FOUFOU

CHAMPAGNER REBSORTEN – KURZ UND KNAPP

In der Champagne sind grundsätzlich drei Haupt-Rebsorten zum Anbau erlaubt:

  1. Chardonnay (weiße Trauben)
  2. Pinot Noir (rote Trauben)
  3. Pinot Meunier (rote Trauben)

Daneben sind noch vier weitere, mittlerweile eher unbedeutende Rebsorten zugelassen:

  • Arbanne (weiße Trauben)
  • Petit Meslier (weiße Trauben)
  • Pinot Gris (weiße Trauben)
  • Pinot Blanc (weiße Trauben)
Die 3 verschiedenen Rebsorten-FOUFOU-CHAMPAGNE-BOUTIQUE

CHAMPAGNER REBSORTEN – DIE DREI KLASSIKER

Wer sich ein wenig mit Champagner beschäftigt, kennt sicherlich die drei üblichen Rebsorten aus der Champagne: Chardonnay als weiße Rebsorte und Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (Müllerrebe oder Schwarzriesling) als rote Rebsorten. Der Großteil aller Champagner wird aus diesen drei klassischen Champagner Trauben hergestellt. Je nach Zusammenstellung und Mengenverhältnis bestimmen sie den Geschmack und Charakter des Champagners.

VIER WEITERE, EHER UNBEKANNTE CHAMPAGNER REBSORTEN

Überraschenderweise gibt es daneben noch vier weitere Rebsorten, und zwar Pinot Gris (Grauburgunder), Pinot Blanc (Weißburgunder), Arbanne und Petit Meslier. Diese vier machen allerdings nicht einmal 0,3 % der gesamten Anbaufläche in der Champagne aus. Dieser Umstand ist einer Reblauskrise zu verschulden, die im Sommer 1865 den Winzern die Ernte versaute und ihnen das Leben schwer machte. Besonders präsent sind seither die drei klassichen Champagner Rebsorten, die fast die ganze Weinanbaufläche (ca. 34.000 Hektar) in der Champagne bepflanzen.

Chardonnay – Die Weisse Champagner Rebsorte-FOUFOU-CHAMPAGNE-BOUTIQUE

CHARDONNAY – DIE WEISSE CHAMPAGNER REBSORTE

Die weiße Traube findet sich auf ca. 30% der Anbaufläche und ist die präferierte Traube der Teilregion Côte des Blancs. Sie ist maßgebend für den Charakter des Champagners und verleiht eine frische, säuerliche Note mit floralen und häufig mineralischen Aromen. Chardonnay als Champagner Traube sorgt für Lebendigkeit und Mineralität.

Blanc des Blancs (französisch, wörtlich für „Weißer aus weißen“) ist übrigens der Begriff für Champagner, der meist ausschließlich aus Chardonnay-Trauben produziert wird.

Ein Blanc de Blancs ist oft lagerungsfähiger als klassische Cuvées oder Champagner aus ausschließlich roten Rebsorten und kann sich in dieser Zeit oft sehr vorteilhaft entwickeln.

PINOT NOIR – DIE KRAFTVOLLE CHAMPAGNER REBSORTE

Pinot Noir als rote Rebsorte macht rund 38% der Anbaufläche aus und ist Vorreiter in der Montagne de Reims und der Côte des Bars. Die beerigen Aromen roter Früchte kommen mit viel Kraft daher und geben dem Champagner Kraft, Volumen und Struktur.

Champagner mit einem hohen Pinot Noir Anteil sind vollmundiger, weiniger und rotbeeriger als ihre Chardonnay-Pendants.

Pinot Noir – Die Kraftvolle Champagner Rebsorte- FOUFOU-CHAMPAGNE-BOUTIQUE
Pinot Meunier – Die Robuste Champagner Rebsorte-FOUFOU-CHAMPAGNE-BOUTIQUE

PINOT MEUNIER – DIE ROBUSTE CHAMPAGNER REBSORTE

Mit dieser Rebsorte, ebenfalls eine rote Traube, werden die übrigen 32% der insgesamt rund 34.000 Hektar in der Champagne bepflanzt. Meunier ist eine außerordentlich robuste Rebsorte, denn sie braucht zum Reifen nicht so viel Wärme wie die anderen Champagner Rebsorten. Die weichen, fruchtigen Aromen des Meuniers entfalten sich schnell und runden den Geschmack des Champagners ab. Meunier steht als Champagner Rebsorte für Fülle und Frucht und bietet ein intensives Bouquet.

Du bist auf der Suche nach Champagner mit einem hohen Pinot Meunier Anteil? Dann solltest du dir unbedingt die Winzer-Champagner von Jeaunaux Robin anschauen.

UNSERE BLANC DES BLANCS KLASSIKER

Weitere Artikel