CHAMPAGNE TARLANT

Die Experten für Zero-Dosage-Champagner

Bei den Tarlants ist Champagner eine Familienangelegenheit. Seit 1780 sind sie Winzer in Oeuilly. Melanie Tarlant und ihr Bruder Benoît führen das Champagnergut nun in der 12. Generation. Melanie kümmert sich vorwiegend um Marketing und Vertrieb, Benoît um die Weinberge und den Keller. Benoît ist 1999 in den Betrieb eingestiegen und konnte damals noch an der Seite seines Vaters, seines Großvaters und seines Urgroßvaters arbeiten und lernen. Tarlant erzeugt heute Wein aus sieben unterschiedlichen Rebsorten und hat das Weingut vor einigen Jahren auf biologische Landwirtschaft umgestellt und zertifizieren lassen.

Benoit möchte in seinen Champagnern vor allem das Terroir möglichst authentisch herausarbeiten. Dafür wird jede Parzelle einzeln gepresst und vinifiziert. Besonders wichtig ist ihm auch die Säurestruktur seiner Champagner, daher wird auf eine malolaktische Gärung verzichtet. Die Grundweine von sehr alten Reben baut Tarlant im Holz aus. Weinen von jüngeren Reben fehlt es laut Benoît Tarlant an Struktur, sie können das Holz nicht ideal integrieren und werden daher in Edelstahltanks oder Keramik-Eiern ausgebaut.

Die Champagner reifen im Schnitt für fünf Jahre auf der Hefe, das ist auch notwendig, um aggressive Champagner zu vermeiden, denn auf die Dosage wird mittlerweile bei allen Champagnern komplett verzichtet. Schon in den 1980ern hat Jean-Mary Tarlant als einer der Ersten einen Zéro-Dosage-Champagner auf den Markt gebracht. Seiner Zeit belächelt, legte er so den Grundstein für diese einzigartige Tarlant-Stilistik. Melanie und Benoît führten diese Philosophie fort, mehr noch, bauten sie aus und haben sie mittlerweile auf ihr gesamtes Sortiment ausgeweitet.

Das Ergebnis: Puristische, konzentrierte und spritzige, teilweise kräftige und expressive Champagner.

Anbaugebiet Tarlant Champagner

Ansässig ist Tarlant im Valée de la Marne. Hier bewirtschaften sie über 40 Parzellen, in vier Orten und auf insgesamt 13 Hektar. Kalk, Lehm-Kalkstein, Sand und Kieselsteine prägen in ganz unterschiedlichen Mischverhältnissen die Böden. Neben den drei Hauptrebsorten der Champagne baut Benoît Tarlant auch die schon fast vergessenen Rebsorten Arbanne, Pinot Blanc, Petit Meslier und Fromenteau (Pinot Gris) an.

Talking Champagne with Benoît Tarlant

Tarlant Champagner kaufen

Weitere WInzer*innen

Alice-Paillard-Bruno-Paillard-FOUFOU-Champagne

Bruno Paillard

Maison Bruno Paillard

Larmandier-Bernier

Champagne Larmandier-Bernier

Geraldine Lacourte

Champagne
Lacourte-Godbillion

Cyril Ponson

Champagne
Bonnet-Ponson